überlassen

v/t (unreg., untr., hat): jemandem etw. überlassen let s.o. have s.th., leave s.th. to s.o.; (anheimstellen) leave s.th. to s.o.; jemandem ein Kind / Tier überlassen (in Obhut geben) leave a child / animal in s.o.’s care; etw. dem Schicksal / Zufall etc. überlassen leave s.th. to fate / chance etc.; es jemandem / dem Zufall etc. überlassen zu (+ Inf.) leave it to s.o. / to chance etc. to (+ Inf.) jemanden sich selbst überlassen leave s.o. to fend for himself (oder herself); jemanden seinem Schicksal überlassen leave s.o. to his (oder her) fate; sich selbst überlassen sein be left to one’s own devices; überlassen Sie das mir leave that to me; das überlasse ich dir that’s up to you, I’ll leave that to you; es bleibt ihm überlassen, was er tun will it’s up to him what he wants to do; sich einem Gefühl etc. überlassen give o.s. over (oder abandon o.s.) to a feeling etc.
* * *
to give; to forsake; to leave; to let; to abandon
* * *
über|lạs|sen [yːbɐ'lasn] ptp überla\#ssen
vt insep irreg
1)

(= haben lassen, abgeben) jdm etw überlassen — to let sb have sth

2)

(= anheimstellen) es jdm überlassen, etw zu tun — to leave it (up) to sb to do sth

das bleibt (ganz) Ihnen überlassen — that's (entirely) up to you

das müssen Sie schon mir überlassen — you must leave that to me

es bleibt Ihnen überlassen, zu ... — it's up to you to ...

jdm die Initiative/Wahl überlassen — to leave the initiative/choice (up) to sb

3)

(= in Obhut geben) jdm etw überlassen — to leave sth with sb or in sb's care, to entrust sth to sb's care

selbst überlassen sein — to be left to one's own devices, to be left to oneself

selbst überlassen — to leave sb to his/her own devices

4)

(= preisgeben) sich seinem Schmerz/seinen Gedanken/Gefühlen überlassen — to abandon oneself to one's pain/thoughts/feelings

jdn seinem Schicksal überlassen — to leave or abandon sb to his fate

jdn seinem Kummer überlassen — to offer sb no comfort in his/her grief

* * *
(to allow to remain for someone to do, make etc: Leave that job to the experts!) leave
* * *
über·las·sen *
[y:bɐˈlasn̩]
vt irreg
1. (zur Verfügung stellen)
jdm etw \überlassen to let sb have sth
jdm das Haus \überlassen to leave one's house in sb's hands
2. (verkaufen)
jdm etw [für etw akk] \überlassen to let sb have sth [for sth], to sell sth to sb [for sth]
3. (lassen)
jdm etw \überlassen to leave sth to sb
ich überlasse dir die Wahl it's your choice
es jdm \überlassen, etw zu tun to leave it [up] to sb to do sth
jdm \überlassen sein [o bleiben] to be up to sb
das/solche Dinge müssen Sie schon mir \überlassen you must leave that/these things to me
4. (preisgeben)
jdn jdm/etw \überlassen to leave sb to sb/to abandon [or leave] sb to sth
sich dat selbst \überlassen sein [o bleiben] to be left to one's own resources [or devices]
jdn sich dat selbst \überlassen to leave sb to his/her own resources [or devices]
* * *
I
unregelmäßiges transitives Verb (ugs.)

etwas überlassen — leave something over

II 1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) (geben)

jemandem etwas überlassen — let somebody have something

2)

jemanden jemandes Fürsorge überlassen — leave somebody in somebody's care

sich (Dat.) selbst überlassen sein — be left to one's own devices

3)

etwas jemandem überlassen — (etwas jemanden entscheiden/tun lassen) leave something to somebody

das bleibt [ganz] dir überlassen — that's [entirely] up to you

überlass das bitte mir — let that be my concern; let me worry about that

etwas dem Zufall überlassen — leave something to chance

2.
unregelmäßiges reflexives Verb

sich der Leidenschaft/den Träumen usw. überlassen — abandon oneself to one's passions/dreams etc

* * *
überlassen v/t (irr, untrennb, hat):
jemandem etwas über let sb have sth, leave sth to sb; (anheimstellen) leave sth to sb;
jemandem ein Kind/Tier über (in Obhut geben) leave a child/animal in sb’s care;
etwas dem Schicksal/Zufall etc
über leave sth to fate/chance etc;
es jemandem/dem Zufall etc
über zu (+inf) leave it to sb/to chance etc to (+inf)
jemanden sich selbst über leave sb to fend for himself (oder herself);
jemanden seinem Schicksal über leave sb to his (oder her) fate;
sich selbst über sein be left to one’s own devices;
über Sie das mir leave that to me;
das überlasse ich dir that’s up to you, I’ll leave that to you;
es bleibt ihm über, was er tun will it’s up to him what he wants to do;
sich einem Gefühl etc
über give o.s. over (oder abandon o.s.) to a feeling etc
* * *
I
unregelmäßiges transitives Verb (ugs.)

etwas überlassen — leave something over

II 1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) (geben)

jemandem etwas überlassen — let somebody have something

2)

jemanden jemandes Fürsorge überlassen — leave somebody in somebody's care

sich (Dat.) selbst überlassen sein — be left to one's own devices

3)

etwas jemandem überlassen — (etwas jemanden entscheiden/tun lassen) leave something to somebody

das bleibt [ganz] dir überlassen — that's [entirely] up to you

überlass das bitte mir — let that be my concern; let me worry about that

etwas dem Zufall überlassen — leave something to chance

2.
unregelmäßiges reflexives Verb

sich der Leidenschaft/den Träumen usw. überlassen — abandon oneself to one's passions/dreams etc

* * *
v.
to cede v.
to leave v.
(§ p.,p.p.: left)

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Überlassen — Überlassen, verb. irreg. act. S. Lassen. 1. Ǘberlassen, ich lasse über, übergelassen, über zu lassen. (1) Für übrig lassen, eine im Hochdeutschen in der edlen Schreibart veraltete Bedeutung. Und sollt nichts davon überlassen, 2 Mos. 12, 10. Es… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • überlassen — V. (Grundstufe) jmdm. etw. zur Verfügung stellen Synonyme: bieten, freigeben, bereitstellen Beispiel: Er hat mir sein Auto fürs Wochenende überlassen …   Extremes Deutsch

  • überlassen — ↑ lassen …   Das Herkunftswörterbuch

  • überlassen — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • leihen Bsp.: • Ja, der Manager des Campingplatzes lieh es ihnen …   Deutsch Wörterbuch

  • überlassen — widmen; zueignen; zuwenden; spendieren; hingeben; überreichen; gewähren; überantworten; übergeben; beschenken; bescheren; schenken; …   Universal-Lexikon

  • überlassen — ü·ber·lạs·sen; überlässt, überließ, hat überlassen; [Vt] 1 jemandem etwas überlassen jemandem etwas geben, damit er es behalten oder benutzen kann <jemandem etwas freiwillig, kostenlos, leihweise überlassen>: Er überließ ihr für das… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • überlassen — 1. abgeben, abtreten, aushändigen, her[aus]geben, übereignen, übertragen, weitergeben, zur Verfügung stellen; (geh.): zukommen lassen; (ugs.): [he]rausrücken; (veraltet): behändigen, überhändigen. 2. abgeben, abliefern, anvertrauen, aushändigen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • überlassen — über|las|sen (landschaftlich für übrig lassen); sie hat ihm etwas übergelassen   über|lạs|sen (abtreten; anvertrauen); sie hat mir das Haus überlassen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • überlassen — überlassentr etwübriglassen.Seitdem19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • überlassen — üvverlooße …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • überlassen —  äwalote …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.